Logo
Pixlie - die kostenlose und werbefreie Bildergalerie
Start - Notfälle

aktuelles Notfellchen - Rex

Rex sucht dringend Paten für seinen Start ins neue Leben!

Unser Rex möchte nach über einem Jahr raus aus dem Tierheim, leider scheitert eine Vermittlung an seinem zeitweise sehr
aggressiven Verhalten.

Der 3jährige Rüde wurde im Sommer 2017 zur Pension bei uns abgegeben und nie wieder abgeholt. Bald kristallisiert sich eine ausgeprägte Futteraggression heraus. Zudem reagiert er mit heftigem Abwehrverhalten, wenn es ihm zu eng wird, weil er beispielsweise vom Tierarzt behandelt werden soll. Recherchen ergaben, dass der Rüde in der Vergangenheit massive Gewalt erlebt hat. Er wurde schon als Welpe geschlagen, wenn er nicht aufgefressen hatte. Insgesamt ist Rex ein sehr unsicherer Hund, der im Leben einfach gelernt hat, wie man sich Unangenehmes effektiv vom Hals hält. Gewalt erzeugt Gegengewalt.

Trotzdem kann der bildschöne Kerl auch ganz anders. Zu 2 unserer Mitarbeiter hat er ein gutes Verhältnis und lässt dann auch gerne große Nähe und Spiel zu. Desweiteren ist er gut kompatibel mit anderen Hunden und entspannt sichtlich im Kontakt mit ihnen.

Rex könnte ab 01.Februar 2019 einen Platz bei LISTIVERSUM erhalten.

Dort kommt er in kompetente Hände und es wird mit ihm intensiv an seiner Resozialisierung arbeiten. Dieser heiß begehrte und für Rex so wichtige, zukunftsweisende Platz wird uns monatlich 300€ kosten. Alternativ steht ihm ein lebenslanger Aufenthalt im Tierheim bevor, denn so ist eine Vermittlung undenkbar.

Wir möchten diesem tollen Hund von Herzen diese Möglichkeit geben, aber wir brauchen euch dazu!
Bitte helft uns dabei, die Unterbringungskosten zu stemmen und ihm so die Chance zu geben, wieder in ein normales Leben zu finden. Wir suchen dringend Menschen, die bereit wären, für die Dauer seines Aufenthaltes monatlich eine finanzielle Unterstützung in Form einer Patenschaft zu leisten. Zwecks Patenschaftsvertrag sprecht uns bitte persönlich an oder schaut hier auf unserer Homepage.

Um Rex mit einer einmaligen Spende zu unterstützen, hier unsere Kontoverbindung:

Tierschutzbund Annaberg und Umg. e. V.
IBAN DE31 8705 4000 3330 0006 85 Erzgebirgssparkasse
Verwendungszweck: HILFE FÜR REX


oder persönlich im Tierheim.

Lasst uns bitte gemeinsam versuchen, wieder gut zu machen,
was Menschen bei diesem Hund angerichtet haben.